Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Analog Devices Inc Komponenten | 14 Juli 2020

Analog Devices kündigt Übernahme von Maxim Integrated an

Analog Devices wird für rund 18,6 Milliarden Euro den US-Konkurrenten Maxim Integrated übernehmen. Dabei handele es sich um ein reines Aktiengeschäft, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Übernahme bewertet die Unternehmen zusammen mit einer Marktkapitalisierung von rund 68 Milliarden Dollar. Die Transaktion, die von den Verwaltungsräten beider Unternehmen einstimmig genehmigt wurde, soll ADI als führendes Unternehmen im Bereich der analogen Halbleiter mit einer größeren Breite und Größenordnung in mehreren attraktiven Endmärkten stärken. Im Detail sieht das Geschäft vor, dass Maxim-Aktionäre 0,630 einer Analog-Devices-Aktie erhalten. So halten ADI-Aktionäre rund 69 Prozent der Anteile an ADI und die Maxim-Aktionäre rund 31 Prozent. Zwei Vorstandsmitglieder von Maxim sollen in den ADI-Vorstand berufen werden. „Die heutige Transaktion mit Maxim ist der nächste Schritt in der Vision von ADI, eine Brücke zwischen der physischen und der digitalen Welt zu schlagen. ADI und Maxim haben die gleiche Vorstellung von Lösungen für die Kunden", sagt Vincent Roche, Präsident und CEO von ADI. „Maxim ist ein angesehenes Unternehmen mit einem bewährten Technologie-Portfolio. Gemeinsam sind wir gut positioniert, um die nächste Welle des Halbleiterwachstums zu erreichen", so Roche weiter. „Ich freue mich auf dieses nächste Kapitel mit ADI. Beide Unternehmen verfügen über ein starkes technologisches Know-how. Wenn wir zusammenarbeiten, können wir eine stärkere Führungsposition schaffen", ergänzt Tunç Doluca, Präsident und CEO von Maxim Integrated. Nach Abschluss der Transaktion werden zwei Direktoren von Maxim in den Verwaltungsrat von ADI eintreten, darunter der Präsident und CEO von Maxim, Tunç Doluca.
Weitere Nachrichten
2020.10.20 19:22 V18.11.10-1