Anzeige
Anzeige
© nyul dreamstime.com Markt | 17 Januar 2020

Scheugenpflug gehört jetzt zu Atlas Copco

Die Scheugenpflug AG ist nun Teil des schwedischen Industriekonzerns Atlas Copco. Das Closing des Kaufvertrags ist Anfang des Jahres erfolgt, nachdem zuvor auch die Wettbewerbsbehörden der geplanten Übernahme zugestimmt hatten.

Scheugenpflug agiert nun innerhalb der Division „Industrial Assembly Solutions“ (IAS) von Atlas Copco als neue, eigenständige Business Line mit dem Schwerpunkt „Electronic Dispensing“. Weitere Geschäftsfelder der IAS-Division umfassen die Bereiche „Mechanical Joining“ und „Industrial Dispensing“. Als neuer Vorstandsvorsitzender verstärkt Olaf Leonhardt aus dem Atlas-Copco-Konzern die bestehende Geschäftsführung der Scheugenpflug AG. Olaf Leonhardt verfügt über mehr als 20 Jahre globale Führungs- und Managementerfahrung und bringt über 25 Jahre Know-how im Bereich Kleben und Dosieren in die neue Position ein. Nach Stationen als Leiter des Innovationszentrums sowie Leiter Forschung und Entwicklung für Klebe- und Dosiertechnologie verantwortete er vier Jahre lang als General Manager die Geschäfte der SCA Schucker GmbH. Von 2018 bis 2020 war er Geschäftsführer der Atlas Copco IAS GmbH. Als Teil von Atlas Copco stärke Scheugenpflug nicht nur seine Position als Anbieter von Premium-Dosierlösungen mit hoher Automatisierungskompetenz. Die globale Präsenz des schwedischen Industriekonzerns eröffne dem Dosiertechnikspezialisten auch erweiterte Möglichkeiten im Hinblick auf die angestrebten Wachstumsziele, heißt es in einer Pressemitteilung.
Weitere Nachrichten
2020.06.09 11:27 V18.6.11-2