Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Gajus Dreamstime Markt | 17 Januar 2019

Huawei droht Aus für deutsches 5G-Mobilfunknetz

Die Bundesregierung will den chinesischen Netzwerkausr├╝ster Huawei offenbar vom Aufbau des neuen 5G-Mobilfunknetzes ausschlie├čen. Derzeit w├╝rden sch├Ąrfere Sicherheitsanforderungen f├╝r den Netzausbau besprochen, berichtet das "Handelsblatt" und beruft sich auf Regierungskreise.
Westliche Staaten verd├Ąchtigen Huawei seit langem der Spionage. In den USA wird laut Medienberichten wegen Industriespionage gegen den Konzern ermittelt. Am Abend hat das Ausw├Ąrtige Amt zu einer internen Diskussionsveranstaltung eingeladen mit dem Titel ÔÇ×Wer hat Angst vor Huawei?ÔÇť Dabei soll gekl├Ąrt werden, wie die Bundesregierung mit dem chinesischen Netzwerkausr├╝ster bei den Anf├Ąngen des Ausbaus der 5G-Technologie in Deutschland umgehen soll. Westliche Staaten verd├Ąchtigen Huawei seit langem der Spionage. In den USA wird nach Medienberichten wegen Industriespionage gegen den Konzern ermittelt. In Berlin finde derzeit eine Neubewertung der Lage statt, schreibt das Handelsblatt. Lange hat die Bundesregierung an dem chinesischen Netzwerkausr├╝ster festgehalten und auf Kontrolle statt Ausschluss gesetzt. Im Herbst hie├č es noch auf eine Anfrage der Gr├╝nen, dass eine konkrete gesetzliche Grundlage mit der Rechtsfolge des kompletten oder teilweisen Ausschlusses eines bestimmten Anbieters vom 5G-Aufbau in Deutschland nicht existiere und nicht geplant sei. Auf eine weitere nun gestellte Anfrage der Gr├╝nen hei├čt es hingegen ÔÇ×die Willensbildung ├╝ber konkrete Ma├čnahmen ist innerhalb der Bundesregierung noch nicht abgeschlossenÔÇť, so das Handelsblatt weiter. Allerdings dr├Ąngt die Zeit; denn im Fr├╝hjahr sollen die Frequenzen bereits versteigert werden. Huawei steht im Verdacht, sensible Daten entweder durch eingebaute Hintert├╝ren oder aktiv an den chinesischen Staat weiterzugeben. Beweise daf├╝r gibt es aber nicht. Das Unternehmen wehrt sich gegen die Vorw├╝rfe. Derzeit arbeiten das Bundesamt f├╝r Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) und die Bundesnetzagentur an neuen Sicherheitsstandards f├╝r die n├Ąchste Mobilfunkgeneration.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.22 14:26 V12.2.6-2