Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© Northvolt Markt | 23 Oktober 2018

Northvolt errichtet Produktionsstätte für Batteriesysteme in Danzig

Um der gestiegenen Nachfrage nach kompletten Batterielösungen auf dem europäischen Markt gerecht zu werden, wird Northvolt eine neue Anlage zur Industrialisierung und Produktion von Batteriemodulen bauen. Das hat das Unternehmen jetzt mitgeteilt.
Die Anlage soll in Danzig, Polen, errichtet werden und wird aus einer modernen Produktionsstätte mit einem Entwicklungszentrum für Batteriemodule und Energiespeicherlösungen bestehen. Die Anlage wird gemeinsam von Northvolt und South Bay Solutions, einem auf die Herstellung von Batteriemodulen spezialisierten Unternehmen, betrieben.

Das Interesse an kompletten Batterielösungen habe im vergangenen Jahr rasant zugenommen. „Mit dieser Anlage können wir die Nachfrage decken", so Peter Carlsson, CEO und Mitbegründer von Northvolt.

Die Batteriesysteme enthalten Batteriezellen, eine elektronische Steuerung und oft auch ein Kühl- und Heizsystem. Die Herstellung von Batteriesystemen im Vergleich zu Batteriezellen besteht aus unterschiedlichen industriellen Prozessen. Die Zellproduktion ist ein energieintensiver chemischer Prozess. Sie wird von Northvolt im schwedischen Skellefteå aufgebaut und soll Ende 2020 in Betrieb gehen.

Die Herstellung von Batteriesystemen ist ein mechanischer und elektromechanischer Montageprozess. Mit der Anlage könne Northvolt einen neuen Standort für die elektromechanische Industrie in der Region erschließen, heißt es.

Unter Verwendung der neuesten Technologien in analytisch unterstützten Fertigungstechniken soll die Produktion in Danzig im Jahr 2019 mit einer anfänglichen Produktionskapazität von 10.000 Modulen pro Jahr beginnen. Die Kapazität werde dann in den folgenden Jahren schrittweise erweitert, da Northvolt seine Produktion von Batteriezellen aufnimmt, schreibt das Unternehmen.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.11.11 12:47 V11.8.0-1