Anzeige
Anzeige
Anzeige
© AutoStore Systems Markt | 02 Dezember 2016

EQT VII übernimmt AutoStore

Die schwedische Investitionsfirma EQT VII hat eine Vereinbarung mit Jakob Hatteland Holding AS und anderen Minderheitsgesellschaftern über den Erwerb von AutoStore unterzeichnet.
Ingvar Hognaland, Erfinder von AutoStore, sagt in einer Pressemitteilung: "Ich bin sehr stolz auf das, was wir mit AutoStore erreicht haben. Aus einer einfachen Idee entwickelte sich ein Weltmarktführer".

Das norwegische Unternehmen beschäftigt derzeit rund 140 Mitarbeiter und kann auf mehr als 130 Installationen in 22 Ländern hinweisen. Für 2016 prognostiziert AutoStore einen Umsatz von NOK 500 Mio. (EUR 55,6 Mio.) und ein EBITDA von NOK 240 Mio. (EUR 26,68 Mio.). Globale Trends, wie etwa der zunehmende Fokus auf Automatisierung und Robotisierung sowie der Bedarf an effizienten Raumlösungen dürften auch weiterhin für ein Wachstum sorgen.

"Wir sind von dem einzigartigen Lösungsangebot von AutoStore und einer führenden Marktposition beeindruckt. Karl Johan und sein Team haben eine hervorragende Plattform aufgebaut, die im Laufe der Zeit konsequent gewachsen ist. Die starke Kompetenz von EQT im Industriebereich und das globale Netzwerk von EQT werden die weitere internationale Expansion und das Wachstum von AutoStore unterstützen", sagt Anders Misund, Partner bei EQT Partners und Investment Advisor für EQT VII.

Die Transaktion wird voraussichtlich Anfang 2017 abgeschlossen sein. Die Parteien haben vereinbart, den Transaktionswert nicht offen zu legen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.09.20 15:35 V10.9.6-1