Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© bakhtiarzein dreamstime.com Markt | 14 Juni 2016

NXP veräußert sein Standard-Halbleiter-Geschäft

NXP Semiconductors hat sich dazu entschieden, seine Geschäft mit Standardchips für 2,75 Milliarden US-Dollar an ein Konsortium von Finanzinvestoren in China zu verkaufen.
Das Konsortium besteht aus Beijing Jianguang Asset Management Co., Ltd und Wise Road Capital LTD.

Gemäß der Bedingungen der Vereinbarung, wird das Konsortium etwa 2,75 Milliarden US-Dollar für die Transaktion bezahlen. Die Transaktion soll voraussichtlich im ersten Quartal von 2017 abgeschlossen werden. Nach der Übernahme soll das Unternehmen unter dem neuen Namen "Nexperia" unabhängig mit Sitz im niederländischen Nijmegen weitergeführt werden.

„Diese Transaktion ist eine positive Errungenschaft für alle Beteiligten", so Rick Clemmer, NXP Chief Executive Officer. „Es ermöglicht NXP sich weiter auf sein High-Performance Mixed Signal Geschäft zu konzentrieren."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.06.15 00:12 V9.6.1-1