Anzeige
Anzeige
© Omron Komponenten | 08 April 2016

Besonders leiser Subminiatur-Hebelschalter

Omron stellt unter der Bezeichnung D2AW neu einen gekapselten ultrawinzigen Subminiatur-Hebelschalter mit langem Hub und hoch zuverlässigem Kontaktmechanismus bei nahezu geräuschlosem Betrieb vor.
Das ist eine Produktankündigung von Omron Electronic Components Europe. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Omrons gekapselte D2AW-Schalter mit langem Nachlaufweg verfügen über eine spezielle Zwillingskontakttechnik, die sie zuverlässiger macht. Der Schiebemechanismus der Kontakte entfernt Staub und andere Verunreinigungen und ist dazu noch außergewöhnlich geräuscharm. Damit ist der D2AW sehr geeignet zum Einsatz in Verbraucherelektronik und hochqualitativen Automotive-Anwendungen. Weitere Anwendungsbereiche sind Haushaltsgroßgeräte (Weiße Ware), Heizungs-, Lüftungs- und Klima-Anlagen (HLK-Anlagen), Sicherheitssysteme und intelligente Messgeräte (Smart Meter).

Der D2AW ist 13,3mm x 7,0mm x 5,3mm klein. Sein langer Nachlaufweg beträgt 1,4mm. Der Schalter ist robust, kann bis zu zwanzigmal pro Minute schalten, hat einen Isolationswiderstand von 100 MOhm und eine Nennlebensdauer von 200.000 Schaltspielen. Er ist nach IEC IP67 gekapselt und kann Ströme bis 100mA schalten.

Wie andere Omron-Schalter auch wird der D2AW in verschiedensten Konfigurationsoptionen angeboten. Er ist als Schließer oder Öffner erhältlich, sowie mit Rund-Stößel, geradem Kurzhebel, geradem Langhebel, simuliertem Rollenhebel oder simuliertem Rollenlanghebel als Betätiger.

Der D2AW ergänzt Omrons umfassendes Produktangebot an Hebelschaltern. Dazu gehören der ebenso kleine Schnappschalter D2HW, der jedoch bis zu 2A schalten kann. Für Anwendungen, die einen extra langen Nachlaufweg von 2,7mm erfordern, gibt es die Version D2QW. Alle Hebelschalter von Omron lassen sich hinsichtlich des Hebels, der Anschlüsse und der Abdeckung kundenspezifisch je nach Anwendung und Anforderungen anpassen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2