Anzeige
Anzeige
Anzeige
© microchip Komponenten | 08 Februar 2016

Neuer Power-Monitoring-IC von Microchip

Microchip erweitert sein Angebot an Power-Monitoring-ICs um den MCP39F511N. Der hochintegrierte und prĂ€zise Baustein bietet Standard-Leistungsberechnungen und die EreignisĂŒberwachung zweier elektrischer Lasten.
Das ist eine ProduktankĂŒndigung von Microchip. Allein der Emittent ist fĂŒr den Inhalt verantwortlich.
Er vereinfacht das Systemdesign und reduziert die Systemkosten fĂŒr Steckdosen mit Stromverbrauchsanzeige und Smart-Stecker, Steckerleisten, AC/DC-Netzteile und Energieverteilungssysteme. Der Chip enthĂ€lt drei A/D-Wandler fĂŒr eine Spannungs- und zwei Laststrom-Messungen, ein 16-Bit-Rechenmodul, EEPROM und eine flexible 2-Draht-Schnittstelle.

Der 2-Kanal Power-Monitoring-IC MCP39F511N vereinfacht das Design von Hochleistungs-anwendungen, Maschinen und Systemen, da er die Firmware-Entwicklung vereinfacht und die Zahl der erforderlichen Bausteine fĂŒr die LeistungsĂŒberwachung mehrerer Lasten verringert.

Eine integrierte Spannungsreferenz mit geringer Drift und die 94,5 dB SINAD-Performance auf jedem Strommesskanal ermöglichen die Überwachung zweier Stromlasten mit nur 0,5% Fehler ĂŒber einen breiten Dynamikbereich von 4000:1. Die Möglichkeit, Wirk-, Blind- und Scheinleistung zu messen, den Wirk- und Blindleistungsverbrauch zu speichern, Effektiv-Strom/-Spannung, die Netzfrequenz und den Leistungsfaktor zu messen, ermöglicht Entwicklern von Hochleistungsanwendungen, die StĂŒckliste zu verringern und Produkte schneller auf den Markt zu bringen.

Der MCP39F511N wird durch Microchips MCP39F511N Power Monitor Demo-Board (ADM00706) unterstĂŒtzt.

Der MCP39F511N steht ab sofort im 28-poligen, 5 mm x 5 mm QFN-GehĂ€use als Muster und in SerienstĂŒckzahlen zur VerfĂŒgung.
Weitere Nachrichten
2019.01.17 14:20 V11.11.0-1