Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© begemot 30 dreamstime.com Markt | 02 Februar 2016

Solider Start ins Geschäftsjahr 2016 für Infineon

Im ersten Quartal von 2016 verringerte sich der Umsatz und Infineon erreichte einen Umsatz von 1,556 Millionen Euro.
„Unser Geschäft hat sich im abgelaufenen Quartal besser entwickelt als erwartet. Es zahlt sich aus, dass Infineon im Hinblick auf Kunden, Märkte und Regionen bestens diversifiziert ist“, sagte Dr. Reinhard Ploss, Vorsitzender des Vorstands der Infineon Technologies AG. „Insbesondere im Automobilgeschäft sind wir erfolgreich, die führende Kompetenz von Infineon setzt sich durch. Unsere Lösungen für Fahrerassistenzsysteme sorgen weiterhin für Wachstum. Auch das Thema Elektromobilität gewinnt spürbar an Fahrt.“

Im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres verringerte sich der Umsatz des Infineon-Konzerns gegenüber dem Vorquartal saisonal bedingt um 42 Millionen Euro beziehungsweise 3 Prozent auf 1.556 Millionen Euro. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2015 waren 1.598 Millionen Euro erzielt worden. In den Segmenten Industrial Power Control (IPC), Power Management & Multimarket (PMM) und Chip Card & Security (CCS) ging der Umsatz zurück, während er im Segment Automotive (ATV) gegenüber dem Vorquartal praktisch unverändert blieb.

Das Segmentergebnis des ersten Quartals betrug 220 Millionen Euro. Gegenüber dem Segmentergebnis im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2015 von 286 Millionen Euro entspricht dies einem Rückgang von 23 Prozent.

Das nicht den Segmenten zugeordnete Ergebnis reduzierte sich weiter von minus 83 Millionen Euro im vierten Quartal auf minus 54 Millionen Euro im abgelaufenen Quartal.

Das Betriebsergebnis fiel von 203 Millionen Euro im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2015 auf 166 Millionen Euro im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres.

Ausblick für das zweite Quartal des Geschäftsjahres 2016

Im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2016 erwartet das Unternehmen einen Anstieg des Umsatzes von 3 Prozent plus oder minus 2 Prozentpunkte gegenüber dem Vorquartal.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.07.18 17:55 V10.0.0-2