Anzeige
Anzeige
© Omron Komponenten | 02 Februar 2016

Neue vorverdrahtete Fotomikrosensoren von Omron

Omron Electronic Components Europe bringt eine neue Reihe von Fotomikrosensoren mit Drahtanschlüssen auf den Markt.
Das ist eine Produktankündigung von Omron Electronic Components Europe. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Sie sind speziell konzipiert für die vielen Anwendungen, wo der Detektor eines Gerätes nicht direkt an der Hauptplatine installiert werden kann. Die neuen Modelle der EE-SX-Serie erhöhen die Einsatzflexibilität enorm und verringern die Montagekosten.

Zu den avisierten Anwendungen gehören Bürotechnik, Haushaltselektronik, Verkaufsautomaten, Arcade-Spielautomaten, aber auch die Medizintechnik. Die neuen Fotomikrosensoren sind betriebsfertig an Verbindungsdrähten verlötet. So können sie direkt mit einer ferngelegenen Leiterplatte verdrahtet und am Gerätegehäuse verschraubt werden. Dies senkt Kosten, weil die separate PCB-Montage für den Sensor wegfällt, und erhöht gleichzeitig die Zuverlässigkeit.

Omrons neue Reihe umfasst zwölf drahtgebundene Bauelemente. Die Allzweckserie EE-SX1088 kennzeichnet ein vertikaler Öffnungswinkel von 0,5 mm zur Erkennung von Objekten, die sich horizontal zum Sensor bewegen. Die Serie EE-SX1096 mit einem horizontalen Öffnungswinkel kann auch Objekte erkennen, die vertikal durch den Sensor geleitet werden. Die extrabreite Version EE-SX1160 hat eine Sensornut von 9,5 mm. Die Serie EE-SX1161 ist eine staubdichte Ausführung mit einem Schaltabstand von 3,2 mm.

Alle Varianten sind im Dark-On und Dark-Off Format erhältlich. Dark-On-Fotomikrosensoren schalten an, wenn sich kein Objekt im Messfeld befindet. Dark-Off-Fotomikrosensoren werden aktiviert, wenn ein Objekt da ist. Alle Varianten sind überdies mit den Ausgangskonfigurationen Fototransistor oder Foto-IC erhältlich.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.08.20 15:56 V10.1.0-2