Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© alexey utemov dreamstime.com Markt | 20 November 2015

Stellenabbau bei IBM in Deutschland?

Laut aktuellen Medienberichten will der amerikanische IT-Konzern IBM zwischen 2.500 und 3.000 Stellen in Deutschland abbauen.

Besonders betroffen von dem geplanten Stellenabbau seien davon die Beratungs- und die Outsourcingsparte, so berichtet die Gewerkschaft Verdi. Der geplante Abbau soll in den kommenden zwei Jahren passieren, heißt es. Zur Zeit beschäftigt der US-Konzern 16.500 Mitarbeiter in Deutschland, folglich wäre etwa jeder siebte Mitarbeiter von den Streichungen betroffen. Aufgrund von rückläufigen Umsätzen sinkt die Belegschaft von IBM schon seit mehreren Jahren. Bisher nahm der Konzern zu den laufenden Nachrichten keine Stellung.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2