Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© selenka dreamstime.com Komponenten | 30 Oktober 2014

Metrologieplattform verhilft EVUs auf der ganzen Welt zu kürzeren Designzeiten

Mit den SoCs der ZON™-Familie von Maxim Integrated Products, Inc. lassen sich jetzt Energiezähler auf der Basis eines einheitlichen Kerns entwickeln, der die weltweiten EVU-Standards erfüllt und die Entwicklungszeit verkürzt.

Das ist eine Produktankündigung von Maxim Integrated. Allein der Emittent ist für den Inhalt verantwortlich.
Für Stromzähler gelten auf der ganzen Welt unterschiedliche Normen. Energieversorgungs-Unternehmen (EVUs) benötigen außerdem verschiedene Arten von Zählern, um sich den Anforderungen der Kunden und den regionalen Gegebenheiten anzupassen. Es verwundert deshalb nicht, dass die Hersteller dieser Zähler flexibel sein müssen um schnell auf geänderte Vorgaben der EVUs reagieren zu können. Bei heutigen Zähler-ICs versucht man die Flexibilität durch die Bereitstellung unterschiedlicher Speicherkapazitäten in einem Chip zu realisieren. Das alleinige Ändern der Speichergröße aber ist noch keine Lösung für eine ganze IC-Familie und lässt beispielsweise keine Optimierung des Zählers für die sich weiter entwickelnden EVU-Standards und verschiedene Modelle zu. Die Metering-ICs der ZON-Familie sind dagegen eine wirklich vielseitige Lösung. Zählerhersteller können hier mit einer einzigen Plattform und unveränderter Firmware die Features optimieren und vielfältigen Kundenanforderungen gerecht werden. Die ZON-Familie besteht aus zwei Produktserien für beliebige Konfigurationen: die M-Reihe (Mono) ist für einphasige Anwendungen vorgesehen, die P-Reihe (Poly) dagegen für dreiphasige Applikationen. Beide Serien warten außerdem mit maßgeschneiderten Optionen für Low-End-, Mid-Range- und High-End-Zähler auf. Gemeinsam ist beiden Serien auch die hochpräzise 32-Bit-Recheneinheit (Metrology Compute Engine), die abgetrennt vom Applikations-Mikrocontroller des Zählers implementiert ist und so die Arbeitsbelastung des System-Kerns verringert. Die Kunden können hierdurch außerdem ihren Applikations-Code von einem Baustein zum anderen portieren, sodass das IP in hohem Maß wiederverwendet werden kann. Wichtige Vorteile
  • Vielseitigkeit: Eine einzige Produktfamilie mit optimierten Peripheriefunktionen, Schnittstellen und Speicherkapazitäten kann die Anforderungen vieler Märkte und Regionen erfüllen.
  • Einzigartige Metrology Compute Engine: Diese führt die Messungen unabhängig vom Haupt-System-Mikrocontroller aus. Dies verkürzt die Entwicklungszeit und ermöglicht den Designern die Konzentration auf wertsteigernde Features.
  • Hoher Integrationsgrad: Die Integration einer temperaturkompensierten Echtzeituhr (RTC), von Touch-Sensoren, und eines IR-Encoder/Decoders senkt die Materialkosten.
  • Industrieerprobt: Die IC-Familie basiert auf zuverlässiger Messtechnik, die bereits in mehr als 170 Millionen Zählern weltweit eingesetzt wird.
„Die ZON-Familie zielt auf sämtliche Stromzähler-Märkte vom unteren bis zum oberen Ende des Spektrums. Die Kunden müssen deshalb für den Einsatz der Chips nicht mehr viel Zeit in die Forschung und Entwicklung investieren und auch kein Geld für nicht benötigte Features ausgeben“, sagt Gregory Guez, Business Director, Energy Solutions bei Maxim Integrated. „Der Familien-Effekt der ZON-Reihe beschert den Kunden Skalierbarkeit und Kosteneffektivität.“ „Der Weltmarkt für Stromzähler bleibt weiter von schnellem Wandel geprägt, denn die Nachfrage nach präziserer Messtechnik und flexiblen Lösungen erfasst nach den etablierten Regionen nun auch die in der Entwicklung befindlichen Märkte“, sagt Jacob Rodrigues Pereira, Senior Analyst, Smart Utility Infrastructure bei IHS. „Dank der einheitlichen Firmware und des gemeinsamen Kerns konnte Maxim hier eine einzigartige Produktlinie vorstellen, sodass sich die Zählerhersteller auf die Umsetzung der jeweiligen länderspezifischen Anforderungen konzentrieren können, anstatt sich mit der Implementierung des Designs an sich auseinanderzusetzen.“ Verfügbarkeit und Preis Die Produkte M1/M1L, M3 und P3/P3L sind jetzt auf der Maxim-Website und bei ausgewählten Vertrags-Distributoren verfügbar. Zusätzlich sind weitere Produkte für die ZON-Familie geplant. Angeboten werden außerdem Referenzdesigns, Evaluation Kits und ein zertifizierter DLMS Software Stack. Preisinformationen auf Anfrage.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.11.12 07:31 V14.7.10-2