Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© leoni Komponenten | 29 September 2014

Leoni: Neue Aufträge aus Europa, Amerika und Asien

Leoni weitet sein Geschäft mit der Nutzfahrzeugindustrie in allen drei Weltregionen aus. Das Unternehmen hat neue Aufträge über die Belieferung mit Bordnetz-Systemen für Kunden in EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika), Amerika und Asien/Pazifik gewonnen.

“Die Hersteller von Nutzfahrzeugen und Lkw-Motoren sind eine zunehmend wichtige Kundengruppe für Leoni“, sagt Martin Glößlein, der im Unternehmensbereich Wiring Systems das Geschäft mit den US-Kunden und der Nutzfahrzeugindustrie verantwortet. „Wir haben weltweit Zusagen für neue Projekte erhalten und sind daher optimistisch, unseren Marktanteil im Bereich der Kabelsätze und Bordnetz-Systeme für Nutzfahrzeuge global zu steigern.“ Mit einem langjährigen Kunden in Europa wurde vor kurzem ein Mehrjahresvertrag über die Belieferung von Erntemaschinen mit kompletten Bordnetz-Systemen unterzeichnet. Ein anderer Nutzfahrzeughersteller orderte formstabile Kabelsätze, die besonders robust und sicher sind sowie die Verkabelung der Motoren vereinfachen. Neu im Kundenportfolio ist der schwedische Hersteller Scania, der ab 2015 mit Motorkabelsätzen für verschiedene Plattformen in Europa und in Südamerika beliefert wird. Auch bei den US-amerikanischen Truck- und Motoren-Herstellern liegt Leoni gut im rennen. Zuletzt hat ein international agierender Kunde zwei Aufträge unterzeichnet, die die Belieferung mehrerer Modelle zusätzlicher Nutzfahrzeuggruppen beinhaltet. Die Produktionsstarts sind für 2015 und 2016 angesetzt. Im asiatischen Markt, wo Leoni bisher vorwiegend Personenkraftwagen mit Kabelsätzen ausstattet, ist ein deutlicher Entwicklungsschritt gelungen. Der Kabelspezialist bekam jüngst von einem europäischer Hersteller von Lastkraftwagen und Motoren sowie dessen chinesischem Joint-Venture-Partner den Zuschlag, Getriebekabelsätze zu liefern. Leoni wird im Rahmen des Auftrags vor allem schwere Lastkraftwagen ausstatten. Der Serienstart ist für das 2. Halbjahr 2015 geplant; das Projekt hat eine Laufzeit von mehreren Jahren. Auch in Südkorea verzeichnet Leoni ein Wachstum mit der Nutzfahrzeugindustrie: Das Projektgeschäft mit einem lokalen Hersteller von Baumaschinen konnte nach und nach ausgebaut werden. Er bestellte sowohl Motorkabelsätze als auch Gesamt-Bordnetze.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.05.21 21:58 V13.3.9-2