Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© grzegorz kula dreamstime.com Markt | 20 März 2014

Elmos: Ziele 2013 erreicht – Positiver Ausblick für 2014

Im Gesamtjahr 2013 stieg der Umsatz der Elmos Semiconductor AG (FSE: ELG) um 5,0% auf 189,1 Mio. Euro (2012: 180,1 Mio. Euro).

Das Bruttoergebnis kletterte auf 79,2 Mio. Euro (2012: 76,1 Mio. Euro). Dies entspricht einer Bruttomarge von 41,9% (2012: 42,2%). Das EBIT betrug im Gesamtjahr 12,7 Mio. Euro und entsprach einer EBIT-Marge von 6,7% (2012: 11,5 Mio. Euro bzw. 6,4%). Ebenso entwickelte sich der Konzernüberschuss positiv und betrug 9,4 Mio. Euro in 2013 (2012: 8,1 Mio. Euro). Das unverwässerte Ergebnis je Aktie (EPS) stieg dementsprechend auf 0,49 Euro gegenüber 0,42 Euro im Vorjahr. Elmos hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2013 – trotz deutlicher Ausweitung des Umlaufvermögens insbesondere infolge des Umsatzanstiegs zu Jahresende 2013 – einen positiven bereinigten Free Cash Flow* in Höhe von 7,6 Mio. Euro erreicht (2012: 7,3 Mio. Euro). Somit wurde die solide Finanzlage weiter gefestigt. Aufgrund der nachhaltig positiven Ergebnis- und Cash Flow-Entwicklung schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung am 13. Mai 2014 vor, erneut eine Dividende in Höhe von 0,25 Euro je Aktie auszuschütten. „2013 war kein einfaches Jahr, dennoch haben wir die Prognose erfüllt. Für das laufende Jahr haben wir uns angesichts der Nachfrage nach unseren Produkten und einiger Projektanläufe höhere Ziele gesteckt. Der Start ins Jahr stimmt uns optimistisch“, so Dr. Anton Mindl, Vorstandsvorsitzender der Elmos Semiconductor AG. Elmos rechnet für 2014 mit einem Umsatzwachstum und einer EBIT-Marge jeweils im oberen einstelligen Prozentbereich. Investitionen in immaterielle Vermögenswerte und Sachanlagen sind in 2014 in Höhe von maximal 15% des Umsatzes vorgesehen. Das Management geht ferner davon aus, dass Elmos wieder einen positiven bereinigten Free Cashflow erwirtschaften wird.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-1