Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© mpanch dreamstime.com Komponenten | 29 April 2013

Infineon und GloFo in Produktionskooperation

Die Infineon Technologies AG und Globalfoundries Inc. haben heute ihre Entwicklungs- und Fertigungskooperation bei 40 Nanometer (nm) Embedded-Flash angekündigt.

Die Vereinbarung umfasst die gemeinsame Entwicklung der Fertigungstechnologie auf Basis von Infineons Embedded-Flash (eFlash)-Zelle sowie die Fertigung von Mikrocontrollern (MCUs) mit 40-nm Strukturbreiten für Automobil-, Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen. Globalfoundries wird die 40-nm Mikrocontroller zunächst an seinem Standort in Singapur fertigen und später auch an seinem Standort in Dresden. „Embedded-Flash-Mikrocontroller mit 40-nm Strukturbreiten werden Infineons Wettbewerbsfähigkeit bei Automobil-, Industrie- sowie Chipkarten- und Sicherheitsanwendungen weiter stärken“, sagt Arunjai Mittal, Mitglied des Vorstands der Infineon Technologies AG. „Wir sind überzeugt, dass Globalfoundries dank seiner hervorragenden Fertigungsstandorte auf verschiedenen Kontinenten unsere hohen Ansprüche an Qualität, Infrastruktursicherheit und Lieferfähigkeit erfüllen wird“. „Infineons Entscheidung, Globalfoundries als Auftragsfertiger für 40-nm Embedded-Flash-Prozesstechnologie zu wählen, ist ein Beleg für unsere einzigartige Kompetenz, umfassende Foundry-Dienstleistungen aus unseren Standorten in verschiedenen Regionen dieser Welt anzubieten“, sagt Ajit Manocha, CEO Globalfoundries Inc. „Wir freuen uns auf eine langfristige Zusammenarbeit und werden mit unserem innovativen Technologie- und Fertigungs-Know-How die Anforderungen von Infineon erfüllen, um in einem sehr dynamischen Industrieumfeld zu seinem Erfolg beizutragen“. Die Partnerschaft mit Globalfoundries steht im Einklang mit Infineons Strategie, CMOS-basierte Prozesstechnologien mit Strukturbreiten von 65nm und kleiner gemeinsam mit Auftragsfertigern zu entwickeln und die Produkte bei diesen fertigen zu lassen. Die Prozess- und Produktqualifikation für Sicherheitscontroller ist für die zweite Hälfte des Kalenderjahres 2015 geplant. Die Produktion von Mikrocontrollern für Automobilanwendungen ist für die erste Hälfte 2017 vorgesehen.
Weitere Nachrichten
2019.06.25 20:13 V13.3.22-1