Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© vladimir melnik dreamstime.com Komponenten | 17 April 2013

Polytec erweitert Produktportfolio

Polytec aus Waldbronn, erweitert sein Portfolio um optoelektronische Komponenten wie LEDs, OLEDs, Fotodetektoren, optische Sensoren sowie Displays und faseroptische Komponenten.
Dr. Alexander Huber, GeschĂ€ftsbereichsleiter Photonik bei Polytec erklĂ€rt: „Mit unserer 45-jĂ€hrigen Erfahrung in der optischen Messtechnik, sowohl als Hersteller wie auch als Distributor, kennen wir den Markt wie kaum ein anderer im deutschsprachigen Raum. Wir wissen um die Anforderungen der Kunden weil wir in unseren Eigenprodukten ebenfalls optoelektronische Komponenten einsetzen und damit selbst Kunde sind." Polytec vertritt die Produktlinie des japanischen LED-Herstellers Stanley Electric, die sich durch Weißlicht-LEDs mit einem weiten Farbtemperaturbereich (2700 bis 6500 Kelvin) und hohen Farbwiedergabewerten auszeichnet. Kundenspezifische LEDs und Fotodioden vom ultravioletten bis zum infraroten Spektralbereich (265 bis 4500 Nanometer) sowie Punktlicht-LEDs von Epigap Optronics ergĂ€nzen das Programm. Neue Anwendungen fĂŒr organische LEDs werden durch Produkte von Philips unterstĂŒtzt. Komponenten fĂŒr optische Sensoren wie Fotodetektoren, Lichtschrankentreiber, 3D-time-of-flight-Entfernungsmesser und Bildgeber von Espros Photonics runden das Angebot ab. Polytec will sein Portfolio in nĂ€chster Zukunft vervollstĂ€ndigen, um als Komplettanbieter fĂŒr optoelektronische Komponenten allen KundenwĂŒnschen entsprechen zu können.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1