Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
© rob hill dreamstime.com Embedded | 16 April 2013

Premier Farnell bietet System-Design-Lösungen von ARM

Premier Farnell hat seine Vereinbarung mit der ARM Holding erweitert und bietet nun das gesamte Portfolio von Entwicklungs-Tools, Software und Evaluierungskarten in der Region EMEA an.

Durch die Vereinbarung mit dem Anbieter von Halbleiter-IP kann Premier Farnell seine in Amerika bestehende Franchising-Vereinbarung auf die EMEA Region, ausgenommen Israel, und seine Marke Farnell element14 ausdehnen. Damit ergänzt Premier Farnell sein ARM-basiertes Design-Portfolio, das auch Atmel, Freescale, NXP, STMicroelectronics und Texas Instruments beinhaltet. Einige Mitarbeiter sollen zudem eine Schulung zu den ARM-System-Design-Tools erhalten, um gegebenenfalls Kunden helfen zu können. David Shen, Chief Technology Officer bei Premier Farnell, sagt: „Durch diese Vereinbarung erweitern wir unsere Möglichkeiten in der Region EMEA. Wir unterstützen unsere Kunden bereits sehr frühzeitig im Design-Zyklus, und zwar nicht nur mit Hardware-Produkten, sondern auch mit Software, Dienstleistungen und Technologie-Lösungen. ARM ist ein weltweit führender Anbieter von richtungsweisender Technologie für das Design von embedded Systemen.“ „Wir freuen uns darauf unsere Zusammenarbeit mit Premier Farnell weiter zu vertiefen und auch der Design-Community in der Region EMEA die ARM System-Design-Lösungen anbieten zu können“, sagt John Cornish Executive Vice President und General Manager System Design Division bei von ARM. „Der innovative Ansatz von Premier Farnell eine Community und das Engagement der Elektronikentwickler mit eCommerce zu kombinieren, bringt einen hohen Mehrwert für das ARM-Ökosystem.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.10.11 15:09 V14.5.0-2