Anzeige
Anzeige
© daniel schweinert dreamstime.com Komponenten | 15 Februar 2013

STMicro und Hyundai Autron kooperieren

STMicroelectronics und Hyundai Autron vereinbaren die Zusammenarbeit bei der Entwicklung von elektronischen Steuerungssystemen fĂŒr Automotive-Anwendungen.
Zu Beginn des Projekts widmen sich die Ingenieure von ST und Hyundai Autron den Halbleitern fĂŒr Antriebsstrang-Applikationen und hier speziell fĂŒr Motormanagement-Einheiten. Parallel dazu halten beide Unternehmen nach Möglichkeiten Ausschau, die Kooperation auf weitere Anwendungen auszudehnen. Den Anfang der Initiative macht der Einsatz existierender applikationsspezifischer Standardprodukte (ASSPs) von ST in einer neuen Fahrzeuggeneration, deren Bemusterung voraussichtlich im Laufe dieses Jahres beginnen wird. Gemeinsam entwickelte Produkte dĂŒrften bald darauf erscheinen. „Da elektronische Systeme eine immer wichtigere Rolle in der prĂ€zisen Fahrzeugsteuerung spielen, sind herausragende QualitĂ€t und moderate Kosten erfolgsentscheidend“, sagt Myunghee Lee, Senior Vice President von Hyundai Autron. „ST ist seit langer Zeit nicht nur ein fĂŒhrender Akteur auf dem Automotive-Sektor, sondern auch ein zuverlĂ€ssiger Partner mit einem breit gefĂ€cherten Technologie-Portfolio, eigenen Fertigungressourcen sowie einem erwiesenen Engagement fĂŒr die Automobilindustrie. Damit passt das Unternehmen ideal zu uns.” „Ebenso wie wir legt Hyundai Autron grĂ¶ĂŸten Wert auf die QualitĂ€t und den Nutzen seiner Produkte. Beide Unternehmen sind außerdem der Auffassung, dass die Weltklasse-Technologie, die ZuverlĂ€ssigkeit, die Fertigungs-StĂ€rken und das Design-Know-How von ST in der Lage sind, eine der weltweit wachstumsstĂ€rksten Automobilmarken entscheidend voranzubringen“, erklĂ€rt Marco Monti, Executive Vice-President und General Manager der Automotive Product Group von STMicroelectronics, und ergĂ€nzt: „Es ist fĂŒr uns Ă€ußerst reizvoll, mit Hyundai Autron auf diese Reise zu gehen, und wir freuen uns, dem Unternehmen beim Erreichen seiner Ziele helfen zu können.“
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-1