Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Komponenten | 27 Februar 2012

Zweimilliardster MEMS-Chip von STMicro

STMicroelectronics liefert den zweimilliardsten MEMS-Chip aus und stĂ€rkt seine Spitzenstellung bei den Bewegungssensoren fĂŒr Mobiltelefone, Tablets und andere Consumer-GerĂ€te.
STMicroelectronics hat bis dato zwei Milliarden MEMS-Sensoren ausgeliefert hat und seine Spitzenposition im Bereich der MEMS-Bauelemente (Micro-Electro-Mechanical Systems) fĂŒr Consumer-Produkte und portable Applikationen festigen konnte. Dieser neueste StĂŒckzahl-Meilenstein wurde erreicht, nachdem ST erst 15 Monate zuvor die Marke von einer Milliarde MEMS-Sensoren passiert hatte. Dies macht die steile Zunahme des Absatzes deutlich und unterstreicht den Erfolg von ST auf diesem interessanten Markt. Der Umsatz von ST mit Consumer-MEMS-Produkten wuchs nach Angaben des Marktforschungs-Unternehmens IHS iSuppli im Jahr 2011 um ĂŒber 80 % auf ein Volumen von insgesamt 650 Mio. US-Dollar - das ist mehr als das Doppelte des Umsatzes des nĂ€chsten Konkurrenten. Nach wie vor ist ST der fĂŒhrende Lieferant von beiden Bewegungssensor-Bauarten, nĂ€mlich von Beschleunigungsaufnehmern und Gyroskopen, fĂŒr die Hersteller von Mobil- und Consumer-GerĂ€ten. Nachdem es ST binnen weniger Jahren gelungen war, rund 50% des Markts fĂŒr Consumer-Beschleunigungssensoren zu erobern, bescheinigt IHS iSuppli dem Unternehmen bei den MEMS-Gyroskopen sogar einen noch grĂ¶ĂŸeren Erfolg. Der auf den Umsatz bezogene Marktanteil von ST wuchs hier demnach von 1 % im Jahr 2009 auf 70 % im Jahr 2011. Im Jahr 2006 war ST der weltweit erste bedeutende Hersteller, der eine 8-Fertigungslinie speziell fĂŒr MEMS-Produkte in Betrieb nahm. Dieser mutige Schritt gab den Startschuss fĂŒr den höchst erfolgreichen Vorstoß der MEMS-Technik in das Consumer-Segment und fĂŒr ihren Einsatz in stĂŒckzahlintensiven Consumer-Produkten und portabler Elektronik. Das Unternehmen stockte seine MEMS-ProduktionskapazitĂ€t erst kĂŒrzlich auf mehr als 3 Millionen Sensoren pro Tag auf, um der explosionsartig wachsenden Nachfrage nach leistungsfĂ€higen und preislich wettbewerbsfĂ€higen Sensor-Bausteinen gerecht zu werden. Laut IHS iSuppli sind es nach wie vor die Bewegungssensoren, die den MEMS-Markt im Consumer- und Mobil-Segment beherrschen. Bezieht man die Kompasse mit ein, die zunehmend mit Beschleunigungssensoren und Gyroskopen kombiniert werden, erreichte der Gesamtwert der Bewegungssensoren auf dem Consumer-Sektor im Jahr 2011 einen Stand von 1,557 Mrd. US-Dollar, was gegenĂŒber den 1,112 Mrd. US-Dollar im Jahr 2010 ein Plus von 40 % bedeutet. Bei einem durchschnittlichen jĂ€hrlichen Zuwachs von 18 % soll bis 2015 einVolumen von 2,5 Mrd. US-Dollar erreicht sein.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2