Anzeige
Anzeige
Komponenten | 22 Februar 2012

MIPS und Intrinsic-ID kooperieren

MIPS Technologies und Intrinsic-ID kĂŒndigen ihre Zusammenarbeit an, um höchste Sicherheit fĂŒr MIPS-Based MobilgerĂ€te zu realisieren.
Durch die Kooperation können MIPS Lizenznehmer und OEMs ihre Plattformen um ĂŒberzeugende sicherheitsrelevante Anwendungen wie Schutz von Medieninhalten, sichere ZahlungsvorgĂ€nge und sicheres Cloud-Storage erweitern. „Unsere Beziehung zu MIPS fĂŒhrt zu einem neuen Sicherheitslevel fĂŒr Mobiltelefone und Tablet-PCs“, erlĂ€utert Tony Picard, Vice President Business Development, Intrinsic-ID. „Durch die Partnerschaft erleichtern wir unseren Kunden die schnelle Integration von Security-IP in mobilen Plattformen. Bei Einsatz unseres gemeinsamen IP-Angebots können diese Kunden Android-Plattformen ausliefern, die die Bereitstellung von geschĂŒtzten Medieninhalten und Anti-Cloning ermöglichen.“ „Mit fortschreitender PrĂ€senz im Mobilmarkt konzentrieren wir uns auf sichere mobile SoCs, die auf den neuesten Technologien basieren. Mit der Intrinsic-ID Lösung braucht man in zukĂŒnftigen Chips nicht lĂ€nger einen permanenten Speicher fĂŒr den geheimen SchlĂŒssel. Zudem kann sie auch zur Sicherung bestehender, bereits eingesetzter Systeme genutzt werden. Es freut uns, dass wir diese innovative Lösung unseren Lizenznehmern und deren Kunden zugĂ€nglich machen können“, fĂŒhrt Gideon Intrater, Vice President Marketing bei MIPS Technologies, aus.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2019.02.15 09:57 V12.1.1-2