Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 10 Oktober 2006

Hat Flextronics für künftiges Wachstum Afrika im Visier?

Flextronics Vice President of Global Procurement George O'Kelley hat am zweiten Tag der European Supply Chain Convention, die in der letzten Woche in Köln stattfand, einiges über die Expansionspläne seines Unternehmens verraten.
Flextronics setzt auf kontinuierliches Wachstum. Derzeit gehören Indien und die Ukraine zu den heißen Tipps für die Fertigung, aber so O'Kelley, bei Flextronics arbeitet ein kleines Team daran neue Expansionsmöglichkeiten zu suchen. Dabei werden alle Marktschwankungen und Änderungen intensiv beobachtet, um feststellen zu können, wo sich eine Fertigung auch künftig lohnen könnte. Afrika ist so eine Region, die Flextronics derzeit im Blick hat.

"Wir haben eine kleine Gruppe von Leuten, die rund um die Welt reisen und nach neuen schnell wachsenden Märkten suchen", sagte O'Kelley.

"Es gibt noch einen ganzen bislang ungenutzten Kontinent, den viele Leute heute meiden. Afrika könnte der richtige Ort für unser künftiges Wachstum sein", fügte er hinzu.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1