Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 Dezember 2010

Micro-Hybrid Electronic wächst erfolgreich in Ilmenau

Die Micro-Hybrid Electronic GmbH ist in der Mikro-Nano-Branche längst keine unbekannte Größe mehr. Jedoch wird das Unternehmen unter Geschäftsführer Dr. Knuth Baumgärtel eher mit dem Standort Hermsdorf assoziiert.
Seit Beginn 2008 wächst das Technologieunternehmen jedoch auch in Ilmenau zu einem erfolgreichen Fertigungsstandort für Laserbearbeitung heran.

So mietete die Micro-Hybrid Electronic GmbH zunächst kleine Laborflächen, in denen neben Laserbearbeitung von Materialien (Metalle, keramische Werkstoffe, Silizium) sowie der Laserabgleich von elektronischen Bauelementen und Schaltungen aufgenommen und erstmals Mitarbeiter nur für den Standort Ilmenau eingestellt wurden.

Neben projektspezifischen Überlegungen war vor allem die Nähe zur Technischen Universität Ilmenau ein wesentliches Argument für die Expansion. In enger Abstimmung mit Micro-Epsilon Messtechnik GmbH wurde 2009 eine ECT-Fertigung gebaut und neue Reinraumflächen gemietet. Ilmenau wurde in kürzester Zeit für die Micro-Hybrid Electronic GmbH zu einem erfolgreichen Standort für Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten, wie der Beginn der Produktionslinie Embedded Coil Technology (ECT) beweist.

ECT ermöglicht die Realisierung gedruckter Strukturen in einem anorganischen Trägermaterial. So können kapazitive oder induktive Sensoren, aber auch komplette Schaltungen gefertigt werden. Die ECT-Linie befindet sich komplett in einem Reinraum der Klasse 10.000. Im Rahmen der gemeinsamen Entwicklungstätigkeit von Micro-Epsilon und Micro-Hybrid hat sich gezeigt, dass ECT eine geeignete Basis für die Herstellung kapazitiver bzw. induktiver Sensoren ist.

Diese Sensoren haben gute Eigenschaften in Hinblick auf Temperaturbeständigkeit, Reproduzierbarkeit und thermomechanisches Verhalten. Einige Anwendungen befinden sich bereits im aktuellen Produktportfolio der Micro-Epsilon Messtechnik GmbH. Zurzeit sind 4 Mitarbeiter (2 Ingenieure und 2 Facharbeiter) in Ilmenau beschäftigt. Die stürmische Entwicklung der letzten Monate hat sich auch in dieser Bezeichnung gut manifestiert. Der Standort Ilmenau firmiert jetzt als Werk II der Micro-Hybrid GmbH.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2