Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 20 Dezember 2010

HP: Korruptionsaffäre weitet sich aus

Die Korruptionsaffäre beim Computer & Printer Riesen Hewlett-Packard weitet sich aus. Nun sind neben deutschen auch US-Ermittler in die Untersuchungen eingestiegen.
Die Korruptionsaffäre beim weltgrößten Computerbauer Hewlett-Packard weitet sich aus. Nun werden auch Informationen zu Geschäften in Russland, Serbien und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) angefordert. Das Unternehmen hat eingeräumt, dass nun Beschäftigte in Deutschland, Österreich, Russland, Serbien, den Niederlanden und der GUS unter Korruptionsverdacht stehen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1