Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 09 Dezember 2010

Wacker: Neue Produktionsanlage für Polysilicium in den USA

Die Wacker Chemie AG wird im U.S.-Bundesstaat Tennessee nahe der Stadt Cleveland einen neuen, voll integrierten Produktionsstandort für Polysilicium errichten.
Der Produktionskomplex mit einer Jahreskapazität von 15'000 Tonnen entsteht auf einem Grundstück, das Wacker Anfang vergangenen Jahres erworben hatte. Das Unternehmen wird in Cleveland auf Basis geschlossener Stoffkreisläufe Anlagen für die gesamte Wertschöpfungskette der Polysiliciumherstellung errichten. Dies reicht von der Produktion des Ausgangsstoffes Trichlorsilan über die Abscheidung des Reinstsiliciums bis hin zu Anlagen, in denen anfallende Nebenprodukte und Hilfsstoffe recycelt werden können.

Die Fertigstellung der Anlagen ist für Ende 2013 geplant. Der Konzern hat für diesen Ausbau seiner Produktionskapazitäten Investitionen von rund EUR 1,1 Mrd. vorgesehen. In Cleveland entstehen dadurch voraussichtlich rund 650 neue Arbeitsplätze.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1