Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 29 Juni 2010

VDMA: Aufschwung im Maschinenbau absichern

In einer gemeinsamen Erklärung fordern die IG Metall und der Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau (VDMA), die Banken müssten im beginnenden Aufschwung ihrer Rolle bei der Unternehmensfinanzierung gerecht werden und faire Konditionen bei der Kreditvergabe gewährleisten.
Die Kreditversorgung der Banken sei ein drückendes Problem, betonte Wolfgang Rhode, geschäftsführendes Vorstandmitglied der IG Metall. „Uns eint die Befürchtung, dass mit dem Anziehen der Konjunktur die Kreditversorgung zu einem ernsten Gefahrenherd wird", sagte Rhode. Der Kreditkanal dürfe nicht verstopft sein, wenn es allmählich besser werde. „Wenn die Unternehmen wieder Aufträge bekommen, darf dies nicht an den Banken scheitern", forderte Herr Rhode.

Zwar gäbe es nach wie vor keine Kreditklemme im Maschinenbau, aber zum Teil erheblich verschlechterte Konditionen für einzelne Unzernehmen, sagte Hannes Hesse, Hauptgeschäftsführer des VDMA. „Die Finanzierung der Unternehmen ist entscheidend, um einen langfristigen, stabilen konjunkturellen Aufschwung nicht abzuwürgen", betonte Hesse. Die Banken seien gefordert die Industrie bei ihrer Weiterentwicklung zu begleiten.

In der gemeinsamen Erklärung heißt es ferner: „Die Beschäftigten sind mit Ihrem Wissen und Fähigkeiten die wichtigste Basis, um den Herausforderungen des nächsten Aufschwungs gerecht werden zu können. Es ist daher gemeinsames Anliegen von VDMA und IG Metall, das große Potential der Mitarbeiter im Maschinenbau zu halten."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1