Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 27 April 2010

Die Floppy-Disk stirbt einen friedlichen Tod

Das japanische Unternehmen Sony wird der legendären Floppy-Disk im nächsten Jahr ‚Good-By’—oder besser gesagt ‚Sayonara’—zurufen.
Ja, Sie haben durchaus richtig gelesen. Der Elektronikkonzern Sony wird im nächsten Jahr die Produktion von Floppy-Disketten einstellen. Das Erstaunlichste daran ist nicht die Tatsache DAS noch produziert wird, sondern der Umstand, dass—allein in Japan—im letzten Jahr noch über 12 Millionen Floppy-Disks verkauft wurden.

Die ersten Floppy-Disketten wurden 1971 von IBM entwickelt—8’’ große, wobbelige Kunststoffscheiben. Mit den Jahren wurden sie kleiner und man verpasste ihnen eine härtere Außenschale; die neueste Generation hatte eine Breite von 3,5’’. Mit der Zeit wurde die Floppy-Disk als Datenspeicher jedoch durch CDs und USB-Sticks verdrängt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1