Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 23 April 2010

Ericsson mit Umsatzrückgang von 23%

Der Quartalsumsatz für den schwedischen Handy-Riesen Ericsson ist im Jahresvergleich um 9% gefallen; sequenziell wurde ein Rückgang von 23% verbucht. Der Nettogewinn belief sich auf SEK 1,3 Milliarden (1,8 Milliarden).
Das Joint-Venture Sony Ericsson verkauft im letzten Quartal rund 10,5 Millionen Einheiten; ein Rückgang von 28% im Vergleich zum Vorjahr. Der Umsatz im Berichtsquartal betrug EUR 1.405 Millionen, ein Rückgang von 19% im Jahresvergleich. Der durchschnittliche Verkaufspreis im Quartal stieg um 12%, schreibt das Unternehmen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-2