Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 April 2010

Verlorenes iPhone 4G nur ein Marketing-Trick?

Ein Prototyp des neuen iPhone 4G von Apple wurde offenbar in einer Bar in Redwood City vergessen. Die Frage ist nun: einfach nur ein sehr guter Marketing-Trick von Apple oder einfach ein—sehr menschlicher—Fehler?
Der Elektronik-Blog Gizmodo hat den Prototypen eines iPhones der neuen Generation in die Hände bekommen (und offensichtlich auch dafür bezahlt). Der Prototyp war als 3GS getarnt worden.

Die Blogger haben das Telefon auseinander genommen und untersucht. Manche Dinge sind neu, andere wurden verändert:

• Front-Kamera (für Video-Chat?)
• Kamera-Blitz
• Micro-SIM anstelle von Standard-SIM
• Power, Stummschaltung und Lautstärke-Tasten sind alle aus Metall



• Ein Aluminium-Rahmen verläuft um die gesamte Außenkante
• Alles ist eckiger
• 16% größere Batterie
• Innenkomponenten sind geschrumpft, miniaturisiert und reduziert, um Platz für das größere Akku zu schaffen

Gizmodo glaubt einen Prototyp der neuen Generation des iPhone zu haben und bringt einige gute Argumente vor. Einige Komponenten wurden mit dem Logo Apple markiert. Alle Komponenten passen in die neue Gehäuseform; was darauf schließen lässt, dass sie speziell für eben diese entwickelt wurden.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1