Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 13 April 2010

Beckhoff übernimmt High-Def Technology GmbH

Stärkung der Gebäude- und Home-Automatisierung
Mit der Übernahme der High-Def Technology GmbH, Spezialist für Softwarelösungen im Bereich Gebäude- und Mediensteuerung, baut die Beckhoff-Gruppe ihr Know-how im Bereich der Gebäude- und Home-Automatisierung aus. Das Produkt- und Lösungspektrum von Beckhoff wird damit um die Komponenten Mediensoftware und Bedienoberflächen für Gebäude erweitert.

Mit Wirkung zum 1. Februar 2010 wurde die High-Def Technology GmbH in die Beckhoff-Unternehmensgruppe integriert. Geschäftsführer der High-Def Technology GmbH ist Thorsten Meiners, der das Unternehmen 2006 gegründet hat.

Eigene Produktlinien entwickeln
Hans Beckhoff, Geschäftsführer der Beckhoff Automation GmbH: „Mit der Übernahme von High-Def stärken wir unsere Kompetenz im Bereich Home-Automation und Home-Entertainment. Für diesen stark wachsenden Markt werden wir PC-basierte eigene Produktlinien entwickeln. Die High-Def-Übernahme ist ein erster Schritt in diesen spannenden Markt.“

Breit aufgestellte Zielmärkte
Das von High-Def entwickelte HomeOne-System ermöglicht die einfache Steuerung der Gebäude- und Medientechnik in einem System und kann sowohl im Privatbereich als auch in Bürogebäuden oder Hotels zum Einsatz kommen. Die individuell anpassbare Multitouch-Bedienoberfläche steuert die Multiroom- Medienwiedergabe (Audio, Video, Bilder, TV), Infotainment, Unterhaltungselektronik sowie die Gebäudetechnik. Unterschiedliche Clients ermöglichen die Bedienung über PC, Touch-Panel, Internet oder auch über das IPhone. Das HomeOne-Konzept beruht auf der von High-Def entwickelten Softwarelösung sowie Beckhoff-PCs und Touch-Panel. Als durchgängig PC- und Windows-basierte Softwarelösung passt HomeOne optimal in das Technologiekonzept von Beckhoff und komplettiert dessen Know-how im Bereich der Gebäudeautomatisierung.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-2