Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 08 April 2010

Elcoteq CEO: ‘Building the recovery’

"Das Jahr 2009 war ein sehr schwieriges für Elcoteq. Nach einer schrittweisen und stetigen Verbesserung im Jahr 2008 ging Elcoteq nicht nur mit einem geschwächten Bilanz ins neue Jahr, sondern auch mit einer langfristigen revolvierenden Kreditlinie, die 2009 refinanziert werden musste", erklärte Jouni Hartikainen, Präsident und CEO von Elcoteq.
Zur Anpassung an die schwierige Lage der Weltwirtschaft im letzten Jahr, musste der EMS-Dienstleister einige weitreichende Entscheidungen treffen und begann im Januar mit einem massiven Umstrukturierungsplan—darunter viele kostensenkende Maßnahmen, die Straffung des Produktionsnetzwerkes und eine erhebliche Reduzierung des Personalbestandes.

"Niemand weiß, wie die Wirtschaft in einem Jahr aussehen wird. Das einzige, was sicher ist, ist die Tatsache, dass sich die Märkte stetig verändern. Unsere Organisation ist lean und flexibel geworden und wir können rasch auf Veränderungen reagieren", erläuterte Jouni Hartikainen weiter.

Allerdings fühlt er auch, dass ein sich eine 'Vertrauenslücke’ bei den Kunden des EMS-Dienstleisters aufgebaut hat, was er vor allem auf die Probleme bei der langfristigen Finanzierung zurückführt. Die Umschuldung wurde erfolgreich abgeschlossen und der Cash Flow hat sich zum Positiven gewendet (auf Jahresbasis). "Wir haben die Grundlage für eine solide Erholung geschaffen", ist er zuversichtlich.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-1