Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 06 April 2010

Nokia Siemens: Stellenabbau in Bruchsal

Der finnisch-deutsche Telekomausrüster Nokia Siemens Networks wird in seinem Produktionswerk in Bruchsal rund 270 Arbeitsplätze streichen.
"Ein Teil soll nach Indien, ein anderer Teil nach China ausgelagert werden", so Eberhard Schneider von der IG Metall Bruchsal in einem Bericht der ka-news. Auch ein Standort in Osteuropa wurde ins Gespräch gebracht.

Derzeit arbeiten etwa 940 Nokia Siemens Mitarbeiter in Bruchsal—in der Nähe von Karlsruhe—von denen nun etwa 250 abgebaut werden sollen. Die IG Metall fürchtet jedoch, dass bis zu 350 Arbeitsplätze verloren gehen könnten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.11.14 20:30 V8.8.9-2