Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Allgemein | 14 August 2006

Der Markt für Entwicklungsdienstleistungen boomt

Das globale Volumen für Entwicklungsleistungen soll von 750 Mrd. USD im Jahr 2004 auf 1,1 Billionen USD im Jahr 2020 wachsen. Die IT-/Software- und Telekommunikationsbranche ist dabei der sich am schnellsten entwickelnde Sektor mit einem Anteil von 30%, gefolgt von der Automobil- (19%) und der Luftfahrtindustrie (8%) sowie dem Bereich Energieversorgung (3%).
So das Ergebnis der aktuellen Studie "Globalization of Engineering Services" der Strategie- und Technologieberatung Booz Allen Hamilton.
Zwar stehe noch immer das Ziel der Kosteneinsparung im Vordergrund, ein weiterer wichtiger Treiber sei jedoch der sich verschärfende Mangel an Ingenieuren in den traditionellen Entwicklungsstandorten, heisst es in der Studie. Daher sei für die Unternehmen zunehmend auch der Zugang zu hoch qualifizierten Arbeitskräften in den großen Wachstumsmärkten wie China oder Indien entscheidend.

Insgesamt soll in den nächsten 15 Jahren viel Bewegung in den Offshoring-Markt kommen. Doch mit der prognostizierten Marktsättigung nähern sich auch die Kostenstrukturen in China und Indien denen der westlichen Industrieländer an. Nach Einschätzung von Booz Allen Hamilton werden dann Vietnam und Osteuropa die Rolle der bevorzugten Anbieter für Offshoring-Entwicklungsleistungen übernehmen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.06.25 20:55 V8.5.5-1