Anzeige
Anzeige
Anzeige
RoHS | 03 August 2006

RoHS-Direktive um sechs neue Ausnahmen erweitert

Zum 1. Juli 2006 ist die RoHS-Direktive in Kraft getreten, aber es wird weiterhin an zusätzlichen Ausnahmen gearbeitet. Ausnahmen zur RoHS-Anweisung sind erforderlich, wenn eine Umsetzung der Direktive technisch oder wissenschaftlich nur schwer durchführbar oder kein wirtschaftlicher Ersatz verfügbar ist.
Die EU-Mitgliedstaaten haben nun über sechs neue RoHS-Ausnahmen abgestimmt, diese umfassen Blei und Kadmium in Drucktinten, Blei in Oberflächenbeschichtungen von Fine-Pitch-Bauteilen nicht aber bei Steckverbindern, Blei in Loten für spezielle Kondensatoren, Bleioxid in bestimmten Displays und Lampen, sowie Bleilegierungen als Lote für spezielle Wandleranwendungen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-1