Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 20 Mai 2009

HP entlässt mehr als 6000 Mitarbeiter weltweit

Hewlett-Packard plant mehr als 6000 seiner weltweiten Mitarbeiter zu entlassen; zusätzlich zu den bereits angekündigt 24000 Entlassungen.
"Darüber hinaus, werden wir einige gezielte Maßnahmen zur strukturellen Veränderung und Verbesserung unserer Produkt-Geschäftsbereiche einführen. Diese Maßnahmen werden dazu führen, dass etwa 2% der weltweiten HP-Mitarbeiter entlassen werden. [...] Diese Maßnahmen werden in den nächsten 12 Monaten abgeschlossen; nach Konsultation mit Arbeitnehmervertretern, soweit dies erforderlich ist", erklärte das Unternehmen in die Telefonkonferenz mit Analysten für den 2Q-Quartalsbericht.

HPs 2Q Netto-Einnahmen sanken um 3% auf $ 27,4 Milliarden, im Vergleich zum Vorjahr. GAAP Betriebsgewinn betrug $2,3 Milliarden. Der Umsatz wuchs in Nord- und Südamerika um 9% auf $12,1 Milliarden. Der Umsatz n Europa, dem Mittleren Osten und Afrika ging um 11% auf $10,6 Milliarden zurück; im asiatisch-pazifischen Raum um 10% auf $4,7 Milliarden.

Der 2Q-Umsatz außerhalb der Vereinigten Staaten macht rund 64% der gesamten Einnahmen aus; Einnahmen in den BRIC-Staaten (Brasilien, Russland, Indien und China) war - gegenüber dem Vorjahreswert - mit 12% rückläufig, und machte rund 9% der Gesamteinnahmen aus.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1