Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Distribution | 14 Mai 2009

Rutronik schließt europaweiten Franchisevertrag mit Intematix ab

Als einziger Distributionspartner in Europa schließt Rutronik Elektronische Bauelemente GmbH einen europaweiten Franchisevertrag mit dem amerikanischen LEDSpezialisten Intematix Corporation. Ab sofort vertreibt Rutronik das gesamte Intematix Produktportfolio an Einzelkomponenten, Arrays, LED-Modulen, Ansteuerungen, Sekundäroptiken und Kühlkörpern.
Mit diesem Franchisevertrag erweitert Rutronik sein Portfolio optoelektronischer Bauelemente um die Komponenten von Intematix. Der LED-Hersteller ist auf innovative LEDs auf Keramikbasis für den Beleuchtungsmarkt spezialisiert und ein führender Hersteller von Phosphoren für LEDs. Ansteuerungen, Sekundäroptiken und Kühlkörper vervollständigen das Portfolio. Rutronik vertreibt die Intematix Komponenten exklusiv in ganz Europa.

Rutronik adressiert mit den Intematix LED-Lösungen insbesondere die Bereiche Solid State Lighting, Innen- und Außenbeleuchtung, Architektur- und Schaufensterbeleuchtung, Spotlights, Flugfeldbefeuerung, Schifffahrtsbeleuchtung sowie Design- und Werbebeleuchtung. Zusammen mit Intematix wird Rutronik auch die Entwicklung und Vermarktung der LEDRutronik Straßenbeleuchtung weiter vorantreiben. Als Vorreiter in diesem Bereich hat Rutronik bereits ein LED Straßenlaternen-Projekt in Remchingen (Baden-Württemberg) realisiert.

„Für die Erschließung des europäischen Marktes ist Rutronik unser Distributionspartner erster Wahl. Denn Rutronik ist in vielen Ländern präsent und kennt die lokalen Märkte – ein unschätzbarer Vorteil in dem stark landesspezifisch geprägten europäischen Markt“, ergänzt Jeff Lagaly, Vice President bei Intematix. „Zudem verfügt Rutronik über eine außerordentliche LED-Expertise, die der Distributor mit eigenen sehr innovativen Lösungen unter Beweis gestellt hat.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1