Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 12 Mai 2009

Grossbrand bei Siemens in Berlin

Bereits am Nachmittag konnte die Feuerwehr den Großbrand bei Siemens unter Kontrolle bringen. Medienberichten zu Folge soll eine Metallverarbeitungs-Halle mit Chemikalien in Flammen gestanden haben.
Das Feuer war offensichtlich in der Galvanik-Abteilung, wo sich ein Ölbad entzündet hatte. Das Dach der Halle sei durchgebrannt. Um den Brandherd hätten sich dichte Rauchschwaden gebildet. Nach ersten Angabn wurden keine Mitarbeiter verletzt. Trotzdem wurden - aus Sicherheitsgründen - weitere Teile des Werkes evakuiert.

Morgen soll entschieden werden, an welche Produktionsstandorte die Arbeiten verlagert werden sollen. Zu der Höhe der Sachschäden konnten noch keine Angaben gemacht werden, so die Berliner Morgenpost.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2