Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Messtechnik | 20 März 2009

Agilent Technologies und Aster kooperieren bei Testabdeckungs-Analyse

Agilent Technologies und Aster haben eine strategische Partnerschaft initiiert, um den “TestWay Coverage Analyst (TCA)” von ASTER in das Agilent Testequipment für Flachbaugruppentest zu integrieren.
Der TestWay Coverage Analyst liefert ein einfach zu bedienendes Analysetool zur Vorab-Berechnung der Testabdeckung (vor Testprogrammentwicklung) und zur Abdeckungsauswertung (nach Testprogrammauswertung) unter Verwendung von PCOLA-SOQ1 Verfahren. Das TCA-Tool ermöglicht, die Agilent Medalist i3070 & i1000 Tester und diverse andere Test- und Kontrollanlagen der Fertigungslinien, wie z.B. AOI- und X Ray-Prüfsysteme, Boundary-Scan Tester, MDA und Funktions Test, zu kombinieren.

Das Tool bietet die Möglichkeit einer objektiven Berechnung der theoretischen Abdeckung vom frühesten Stadium der Produktentwicklung, durch Einlesen der CAD-Dateien, bis zum Ermitteln der realen Prüfabdeckung mit dem fertig entwickelten Prüfprogramm. Die Möglichkeit verschiedene Abdeckungen zu vergleichen und entsprechend die Strategien zu optimieren, erlaubt dem Benutzer die gesamte Testlösung zu managen. Mit Hilfe dieses Optimierungsprozesses können durch Verkürzung der Planungs- und der gesamten Testzeit und durch geringeren Ressourcenbedarf, Testkosten eingespart werden.

Die Einführung von TCA, ein Ableger von TestWay (das von ASTER entwickelte eDfT und allumfassendes Abdeckungsanalysetool), ermöglicht Elektronikherstellern einen nahtlosen Zugriff auf eine Auswahl von Qualitäts-Reports, welche die Testprogramme bewerten. Ausführliche Berichte über die Testqualität ermöglichen den Ingenieuren die voraussichtliche Abdeckung und mögliche Einschränkungen bei der Erreichung der maximalen Fehlerabdeckung zu erfassen. Auf diese Weise werden sich überlappende Tests gefunden und Bereiche identifiziert, in denen die Testabdeckung noch verbessert werden kann.

NK Chari, Marketing Direktor der Abteilung für Messsysteme bei Agilent, sagte: “Einer der Hauptvorteile des TestWay Coverage Analyst ist, dass er angepasst und soweit validiert wurde, um die Testabdeckung der Agilent i3070 & i1000 Testsysteme genau zu bestimmen. So kann die komplette Palette vorhandener Testverfahren der Agilent Testsysteme eingesetzt werden um die maximale Abdeckung zu erzielen. Das menübasierte Benutzer-Interface erlaubt auch dem unerfahrenen Anwender die einfache Auswahl der jeweiligen Einstellungen für eine schnelle Analyse. So können Testingenieure die Feinabstimmung auf dem Agilent i3070 & i1000 noch vor der Testentwicklung vornehmen, um Zeit und Geld zu sparen.“



Christophe Lotz, Geschäftsführer von ASTER Technologies, sagte: „Mit einer Prüflinie, die einen breiten Bereich von Test- & Inspektionstechniken verschiedener Hersteller verbindet, wird der TestWay Coverage Analyst, mit seinem herstellerunabhängigen Maßstab zur Testabdeckungsberechnung, zu einem unverzichtbaren Werkzeug um präzise und detaillierte Reports zu erlangen. Die strategische Partnerschaft mit Agilent Technologies Inc. liefert eine beständige Methodik von Design bis Produktion, die Agilent Benutzern erlaubt, Testkosten durch die Beseitigung von sich überlappenden Tests zu sparen.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1