Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 18 März 2009

ENCON als neuer SIPLACE Vertriebs-Partner für Polen benannt

SEAS hat ab Februar 2009 mit Encon Sp. z o. o. die SIPLACE Vertriebs- und Servicepartnerschaft für Polen vereinbart. Encon, mit Hauptsitz in Wroclaw, Polen und Niederlassungen in Sczecin und Krakow, Polen und Zhytomyr, Ukraine, ist seit 1993 spezialisiert im Bereich Automatisierungsequipment, -software und -prozesse.
Um der wachsenden Bedeutung des polnischen Marktes und den steigenden Anforderungen von Elektronikfertigern vor Ort Rechnung zu tragen, intensiviert SEAS seine Sales & Service-Aktivitäten in Polen. Dafür hat sich die SEAS mit Encon einen sehr erfahrenen und starken Partner entschieden, dessen Fokus in der engen Zusammenarbeit mit regionalen Elektronikfertigern liegt.

ENCON zeichnet sich aus durch langjähriges Know-how in der Prozessindustrie. Elektronikfertiger mit Sitz in Polen werden von der langjährigen Erfahrung der Encon-Mitarbeiter bei der Konzeption von Automatisierungssystemen, bei System-Integrationen sowie beim Support und Kundenbetreuung von Fertigungsspezialisten profitieren. Mit drei Stützpunkten wird Encon in Polen die örtliche Nähe zu den dort ansässigen Siplace-Kunden sichern.

Ralph Pötter, Leiter Global SIPLACE Sales, ist sich sicher: „Wir sind sehr zufrieden, dass wir Encon als Vertriebspartner gewinnen konnten. Mit diesem starken Partner können wir noch gezielter auf die Wünsche unserer Kunden in Polen eingehen."

Marek Marcinkowski, Geschäftsführer von Encon Sp.z o.o.:"Bei uns stehen unsere Kunden an erster Stelle. Auch SIPLACE Kunden werden in jedem Fall von unserem höchst-professionellen Service profitieren, SMT-Spezialisten mit mehr als 10 Jahren Erfahrung sind unser Garant dafür. Wir sind die Experten für den polnischen Markt und haben über die Jahre hinweg ein Service-Programm erarbeitet, das unseren Kunden höchste Qualität in Service und Sales bietet. Ich bin überzeugt davon, dass wir in enger Partnerschaft mit SEAS und unseren Kunden, höchst-positiven Einfluss auf den polnischen Markt haben werden."

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1