Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 27 Februar 2009

Schwanz GmbH investiert in Fertigungsanlagen

Der Hildesheimer Leiterplattenhersteller Schwanz GmbH hat erneut in seine Fertigungsanlagen investiert und trägt damit dem steigenden Anforderungen in der Leiterplattenindustrie Rechnung.
Durch die Installation einer neuen Schmoll Bohrmaschine vom Typ Modulserie Model A, konnten die betrieblichen Abläufe, was Genauigkeit und Volumen angeht, deutlich verbessert werden. "Durch die neue Schmoll Maschine mit einer Hochleistungsbohrspindel (250k), wird das Bohren im Sacklochbereich deutlich verfeinert. Durch Lasermesseinrichtung, Onlinebohrerbruchkontrolle, Online Genauigkeitstest und das Sacklochbohren über Kontakt wurde der Qualitätstandart in der Bohrabteilung den aktuellen Gegebenheiten des Marktes angepasst", so Inhaber Helmut Schwanz.

Die Bohrmaschine nutzt ein Kamerasystem zum Bohren oder Fräsen nach Oberflächen-Referenzmarken und zur Optischen Innenlagen-Registrierung von Multilayern.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.04 21:30 V8.9.2-1