Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 18 Februar 2009

VAPC interactive solutions ist insolvent

Der von Multimedia-Terminals musste beim Handelsgericht in Wien einen ntrag auf Eröffnung des Konkursverfahrens einreichen.
So sollen von der Insolvenz 25 Mitarbeiter betroffen sein. Nach einem Bericht des ORF soll das Unternehmen rund 80 Gläubiger haben. Man hofft, dass das Unternehmen durch einen Zwangsausgleich entschuldet und fortgeführt werden kann.

VAPC interactive solutions wurde 2000 durch die Fusion von Philips Multimedia und LB-Data gegründet. So soll der Insolvenzgrund bei der Annahme eines Großauftrages im Jahr 2006 liegen, durch den kleinere Aufträge nicht mehr angenommen werden konnten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-2