Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 04 Februar 2009

Bosch weitet Kurzarbeit aus - 15.000 Mitarbeiter betroffen

Der deutsche Autozulieferer Bosch wird die Kurzarbeit in Deutschland deutlich ausweiten. So sind seit Anfang Februar rund 15.000 Mitarbeiter von dieser Massnahme betroffen.
Das Unternehmen hatte - auf Grund der Krise in der Autoindustrie - bereits im November viele seiner Beschäftigten in die Kurzarbeit geschickt. Zuletzt belief sich die Zahl auf rund 10.000. Von der Kurzarbeit sind u.a. die Standorte Nürnberg, Bamberg, Reutlingen, Homburg, Hildesheim, Eisenach, Salzgitter, Waiblingen und Blaichach betroffen

Bosch unterhält rund 70 deutsche Standorte mit etwa 112.000 Mitarbeitern.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2