Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 03 Februar 2009

SÜSS MicroTec: Frank Averdung übernimmt vorzeitig den Vorstandsvorsitz

SÜSS MicroTec übernimmt Frank Averdung bereits mit Wirkung zum 01. Februar 2009 den Vorstandsvorsitz der SÜSS MicroTec AG. Der Aufsichtsrat der Gesellschaft hatte Averdung im November 2008 in den Vorstand der SÜSS MicroTec bestellt.
Herr Averdung sollte das Amt des Vorstandsvorsitzenden spätestens zum 01. Juni 2009 übernehmen. Der vormalige Geschäftsführer der Carl Zeiss SMS GmbH tritt damit rund vier Monate eher sein Vorstandsmandat an.

In seiner Funktion wird der Diplom-Elektroingenieur die Bereiche Vertrieb, Marketing, Produktion und Konzernstrategie verantworten. „Wir freuen uns, dass Frank Averdung bereits heute das Amt des Vorstandsvorsitzenden antreten kann. Seine langjährige Branchen- und Marktexpertise wird bei der strategischen Weiterentwicklung des Unternehmens von großem Wert sein. Wir sind überzeugt, mit Herrn Averdung den richtigen Mann gefunden zu haben, der die SÜSS MicroTec-Gruppe in der kommenden Wachstumsphase erfolgreich auf eine nächste Entwicklungsstufe führen kann“, so Dr. Franz Richter, Vorsitzender des Aufsichtsrats.

Christian Schubert der sein Vorstandsmandat am 02. Oktober 2008 interimistisch angetreten war, wird bis zum Ende seiner Bestellung am 31. Mai 2009 im Vorstand verbleiben und sich dabei insbesondere der weiteren Optimierung des Einkaufs- und Beschaffungswesens sowie der Materialwirtschaft widmen.

„2009 wird kein einfaches Jahr für die SÜSS MicroTec-Gruppe werden. Die Welt¬wirtschaftskrise hat bereits deutliche Spuren in der Halbleiterindustrie hinterlassen. Ich bin jedoch zuversichtlich, dass wir auf Grundlage unseres technologisch führenden Produktportfolios sowie der bereits frühzeitig eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen gut aufgestellt sind, um diese Herausforderung erfolgreich zu meistern“, so Frank Averdung, Vorstandsvorsitzender der SÜSS MicroTec AG, bei seinem Amtsantritt.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.04 21:30 V8.9.2-1