Anzeige
Elektronikproduktion | 14 Januar 2009

Nortel beantragt Insolvenz

Nortel Networks Inc., einer der größten amerikanischen Telekomausrüster, steht kurz vor der Pleite. Nachdem die bisherigen Sanierungspläne gescheitert sind, stellte Nortel in den USA und Kanada Insolvenzantrag mit Gläubigerschutz gemäß Chapter 11. Zu den wichtigsten Zulieferern gehört auch Flextronix.
Nortel kämpft seit Jahren mit großen Schwierigkeiten, hat bereits Tausende von Stellen abgebaut und einzelne Sparten geschlossen. Bislang ohne großen Erfolg. Laut Insolvenzantrag steht Nortel bei seinen Gläubigern mit rund 3,8 Milliarden US-Dollar in der Kreide, außerdem sei in dieser Woche eine Zahlung in Höhe von 107 Millionen US-Dollar fällig gewesen.

Zu den Zulieferern von Nortel gehört auch Flextronics. Der EMS-Anbieter hat mit Nortel eine Vereinbarung getroffen, nach der Flextronics bis zum 1. Juli 2009 Waren im Wert von 120 Millionen US-Doller liefern wird, um dessen Supply Chain aufrecht zu erhalten.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2018.02.08 17:15 V9.2.4-2