Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 18 November 2008

CML will weiter wachsen

Das deutsche Unternehmen hat vor rund 2 Monaten mit einem Kooperationspartner in Asien eine Musterlinie aufgebaut. s.m.a.r.t. – das Konzept dieser Kooperation – steht für s.ampling, m.odelling, a.nalysis, r.esearch und t.raining und verbindet „Deutsche Qualität mit asiatischen Preisen“ so Wolfgang Rieß, Project Manager bei CML.
Das Unternehmen startete die erste Planungsphase für dieses Kooperationsprojekt Mitte letzten Jahres. Im Januar kamen die ersten deutschen CML Mitarbeiter in China an. Außerdem konnte im Januar bereits mit dem Bau der Gebäude begonnen werden, wobei die Bauarbeiten am Bürogebäude im Juli und an den Produktionsflächen im August abgeschlossen werden konnten. Am 25. September wurde dann die Produktion aufgenommen.

Martin Schneider, Quality & Technical Director bei CML, erklärte: „Wir wollen unseren Kunden bei der Prototypen- und Musterfertigung die gleichen Materialien bieten, die dann auch in der Serienfertigung verwendet werden.

Das Unternehmen beschäftigt derzeit rund 90 Mitarbeiter. Die rund 45 Mitarbeiter in Deutschland beschäftigen sich hauptsächlich mit dem Vertrieb, der Qualität und Technik, der Verwaltung und der Logistik des Unternehmens vom deutschen Hauptstandort in Waldbronn aus. s.m.a.r.t. – das neue Konzept des Unternehmens – beschäftigt rund 12 Mitarbeiter. Der Rest der Belegschaft arbeitet für die Qualitätskontrolle in China und im Regionalbüro in Hongkong.

CML, mit seiner Gründung in 2001 noch ein recht junges Unternehmen, sieht auch in diesem Jahr ein Umsatzwachstum von rund 2%. Wolfgang Rieß erklärte, dass man dieses Wachstum voraussichtlich nächstes Jahr halten könnte. Dabei sollen auch neue Möglichkeiten in anderen Industriebereichen helfen. Im Moment macht CML rund 50% seines Umsatzes mit Kunden aus der Automobilbranche. Martin Schneider sieht jedoch auch im Industriesektor Wachstumsmöglichkeiten für das Unternehmen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.01.10 12:38 V9.0.1-1