Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 03 November 2008

Siemens-Ausstieg bei Fujitsu-Siemens angeblich perfekt

Medienberichten zu Folge ist der Ausstieg von Siemens aus dem Joint-Venture Fujitsu-Siemens perfekt. Demnach soll der bisherige japanische Partner Fujitsu den 50%-Anteil von Siemens übernehmen.
Bereits zum Ende dieser Woche soll der Deal öffentlich gemacht werden. Den Berichten zu Folge soll Fujitsu an dem Werk in Augsburg - mit rund 2000 Beschäftigten - festhalten. Trotzdem muss in Deutschland nach dem Deal mit Einschnitten zu rechnen sein.

Einem Focus-Bericht nach soll der gegenwärtige Fujitsu-Siemens-Chef Bernd Bischoff seinen Posten an den derzeitigen Finanzvorstand Kai Flore abtreten müssen.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2018.01.10 12:38 V9.0.1-2