Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 21 Oktober 2008

EPM setzt auf Aus- und Weiterbildung

Die EPM setzt auf durchgehende Aus- und Weiterbildung. Vor kurzem wurden 3 Mitarbeiter erfolgreich zum „IPC Trainer“ zertifiziert. Die Ausbildung wurde durch das Fraunhofer-Institut in Zusammenarbeit mit der Firma Metallex durchgeführt.
Um den Nutzen für die EPM-Kunden nochmals zu erhöhen hat die EPM entschieden 3 Mitarbeiter in ein Intensiv-Training der IPC zu entsenden. Alle drei haben erfolgreich bestanden und sind nun zusätzlich „Zertifizierter IPC Trainer“. Bei den Teilnehmern handelt es sich um den Geschäftsführer und Inhaber Roland M. Hatebur, die Verkaufsverantwortliche Rebekka Lienhard und den Prozess- und Projektverantwortlichen Luc Willems.

Damit stellt die EPM sicher, dass von den Projekten über die Prozesse, zum Verkauf bis hin zur Geschäftsleitung dieses Wissen verankert ist und jedem Kunden zu gute kommt. Bereits in der Projektphase ist es von grösster Wichtigkeit, dass der Kunde die Wellen- oder Selektivlötmaschine offeriert bekommt, welche die Qualitätsanforderungen der Kundschaft 1:1 widerspiegelt. Diese Qualitätsanforderungen gilt es zu verstehen. Dabei sind die Abnahmekriterien von grosser Wichtigkeit.

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.12.13 22:15 V8.9.2-1