Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 20 Oktober 2008

Enzmann setzt auf PCB-spezifisches ERP-System

Die Christian Enzmann GmbH hat sich vor kurzem für den Einsatz eines neuen, maßgeschneiderten ERP-Systems (Enterprise Resource Planning) entschieden.
Ausschlaggebend für diese Entscheidung war die Tatsache, dass sich mit dem neuen ERP-System die Fertigungseffizienz maximieren und die Wirtschaftlichkeit in der Produktion weiter verbessern lassen. Mit der Einführung des ERP-Systems vollzieht das Unternehmen einen wesentlichen Schritt hin zu noch kürzeren Reaktionszeiten für seine Kunden, erhöhter Transparenz, verbesserter Kostenkontrolle und noch höherer Produktqualität in der gesamten Fertigung.

Die Wahl von Enzmann fiel auf Printed Circuit Professional (PCP2) von Softwires. Das PCP2 Softwarepaket enthält integrierte Module zur Erstellung von Angeboten und Bestellungen durch Verkaufsmitarbeiter, Funktionen für das Produktions- und Prozess-Engineering (einschließlich Online Job-Tracking ) sowie Möglichkeiten zur Datenerfassung aus dem Produktionszyklus. Funktionen für Qualitäts-Management, Lagerkontrolle und Dokumenten-Management sind ebenfalls in PCP2 integriert. Mit Hilfe einer Funktion zur mobilen Produktionssteuerung über eine Funk-PDA-Verbindung kann Enzmann Leiterplatten mit erstklassiger Qualität in sehr kurzer Zeit liefern.

“Printed Circuits Professional wurde speziell für die Leiterplattenindustrie geschrieben. Das Softwarepaket ermöglicht uns, noch schneller als bisher auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen. So können wir mit Printed Circuits Professional noch schneller als bisher liefern, eine noch höhere Qualität erzielen und zugleich die Kosten im Griff halten,“ so Peter Maria Schäflein, Betriebsleiter bei Enzmann. Schäflein erklärt einen weiteren Vorteil von PCP2 so: “Im Praxisalltag können sich Kundenentwicklungen noch in letzter Minute ändern. Mit der Software PCP2 können wir jetzt sehr schnell auf solche Modifikationen reagieren.“

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Weitere Nachrichten
2017.08.13 16:10 V8.5.9-2