Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 17 Oktober 2008

Auftragseingang in deutscher PCB-Industrie bricht ein - Juli 2008

Der Umsatz der deutschen Leiterplattenhersteller liegt im Juli auf dem üblichen Niveau, berichten der Verband der Leiterplattenindustrie und der ZVEI-Fachverband Electronic Components and Systems. Der Auftragseingang im Juli enttäuschte jedoch.
Gegenüber dem Vormonat stieg der Umsatz um 3% an, gegenüber dem Vergleichswert des Vorjahres wurden 0,3% weniger fakturiert. Auch auf Arbeitstage umgerechnet erreicht das Resultat sowohl für den Monat als auch kumuliert bessere Werte als die Durchschnittsergebnisse der Vorjahre.

Der Auftragseingang im Juli enttäuschte und sank gegenüber dem vorangegangenen Monat um 20%. Allerdings liegen die im laufenden Jahr erteilten Bestellungen immer noch um 3% über dem Vorjahreszeitraum.

Das Book-to-Bill-Ratio lag mit 0,82 so niedrig wie seit drei Jahren nicht mehr.



Die Mitarbeiterzahl stieg saisonbedingt, da für notwendige Urlaubsvertretung üblicherweise befristete Aushilfsverträge geschlossen werden, die nach der Urlaubszeit wieder auslaufen.

Bildquelle: Andus

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Artikel die Sie interessant finden könnten
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2