Anzeige
Anzeige
Anzeige
Elektronikproduktion | 02 Oktober 2008

Teil 2: IC Insights senkt 2008 IC-Markt Prognose um 3 Punkte

Der Marktforscher IC Insight hat die IC-Markt Prognose - im September-Update des McClean Reports - um 3 Punkte gesenkt. <i>Teil 2 von 4</i>.
Monatliche/ Vierteljährliche Analyse der IC-Märkte
Die nachfolgende Tabelle vergleicht die monatlichen Zahlen (im Jahresvergleich: 2008/2007 Y-o-Y) für den IC-Markt. Dabei wird mit aktuellen Verkaufszahlen und nicht einem 3-Monatsdurchschnitt gearbeitet. So deuten die Juli-Ergebnisse darauf hin, dass der IC-Industrie die Dynamik – welche im 2Q/08 aufgebaut wurde – verloren geht. Es sei darauf hingewiesen, dass der saisonale Anstieg im 3Q/07 einer der höchsten jemals festgestellten ist. Dadurch können Vergleiche für Juli, August, September 2008/2007 nicht günstig verlaufen.



Wie aus der Tabelle unten hervorgeht - und wie weiter unten näher erörtert werden wird – wird der saisonale Aufschwung im 3Q/08 mit rund 9% gut, aber nicht herausragend sein. Die letzten Daten (‚Feedback’) zeigen folgendes: Samsung erwartet nur eine bescheidene Zunahme der saisonalen Verkäufe im 3Q/08, MEMC spricht von einem marginalen Rückgang bei den 3Q/08 Semiconductor Silicon Orders (Solar bleibt weiterhin stark), Qualcomm meldet einen Rückgang beim Umsatz im Bereich Replacement-Telefone (Wir im weiteren Verlauf des Updates besprochen.) und meldet eine Verlangsamung bei den Auftragseingängen in einigen IC-Foundries.



HINWEIS: Als dieses Update geschrieben wurde, erfuhr IC Insights, das einige der großen Pure-Play-IC Foundries ein Book-to-Bill-Ratio von weniger als 0,80 melden würden. Fabless-IC-Supplier – welche über zwei Drittel des Umsatzes der Pure-Play-Foundries ausmachen – sind einige der ‚schlimmsten Straftäter’ im Hinblick auf die Anhäufung von Lagerbeständen.

Es scheint derzeit, dass die Nachfrage von Fabless-IC-Suppliers in letzter Zeit in fast allen Endverwendungssegmenten gefallen ist - außer für High-End Mobiltelefone. Es besteht die Möglichkeit, dass der 4Q/08 Umsatz für Pure-Play-Foundries – verglichen mit dem Umsatz im 3Q/08 – um fast 20% gesunken ist. (Die erste Prognose von IC Insights ging von einem stagnierenden Umsatz für 4Q/08-3Q/08 aus).Sollte sich dieser sequentielle Umsatzrückgang von 20% im 4Q/08 bestätigen, dann müsste der Umsatzanstieg für 2008 (der gesamte Pure-Play-Foundry-Markt) auf 8% revidiert werden – von den von IC Insights prognostizierten 13% Wachstum.

IC Insights ist der Auffassung, dass das gesamte (weltweite) IC-Marktwachstum – realistisch gesehen – zwischen 1-5% liegen wird. Des weitern geht IC Insights davon aus, dass die Richtlinien des Unternehmens MagnaChip bezeichnend für das aktuelle Marktumfeld sind - "Wir haben unsere Richtlinien aktualisiert und erwarten eine niedrigere Nachfrage, da unsere Kunden ihre Bestandskontrolle – aufgrund des unsicheren wirtschaftlichen Umfelds – weiter verstärken werden." Es sei darauf hingewiesen, dass MagnaChip für 4Q/08 auch weiterhin eine Umsatzsteigerung von 14% erwartet (gegenüber 3Q/08).

2008 IC Market Forecast Revision
Die folgende Tabelle zeigt die überarbeitete IC Insights Prognose für 2008. Demnach wurde der weltweite Markt Prognose um $6,0 Mrd. gesenkt – im Vergleich zum Mid-Year Update. Es sei darauf hingewiesen, dass die Märkte für Logic- und NAND-Flash-Speicher für rund $5,2 Milliarden des Rückgangs verantwortlich sind.



Im Gegensatz zu der nach unten korrigierten IC-Markt Prognose für 2008, hat IC Insights die 2008 Prognose für IC Unit Volume angehoben. Wie bereits dargelegt, prognostizieren wir einen 9% Anstieg für 2008 – eine Veränderung von +1 Punkt gegenüber dem Mid-Year Update. Darüber hinaus besteht eine gute Chance, dass das IC Unit Volume sich in diesem Jahr um 10% erhöhen könnte – 2008 wäre dann das siebte Jahr in Folge mit einem zweistelligen Wachstum.

Obwohl die 2008 IC Markt Prognose nach unten revidiert wurde, ist IC Insights der Auffassung, dass die Prognosen für 2009 und darüber hinaus nach wie vor bestehen (dh, 8% Wachstum in 2009, 11% in 2010, 13% in 2011 und 16% in 2012). Wie bereits erwähnt, die Anpassung der für 2008 prognostizierten Wachstumsrate ist hauptsächlich auf den Preisverfall zurückzuführen. Während das weltweit niedrigere BIP-Wachstum 2009 – im Vergleich zu 2008 - auch zu einer Verlangsamung des Wachstums bei IC-Unit-Volume auf nur 7-8% im nächsten Jahr führen könnte, wird sich der Rückgang bei Kapitalinvestitionen in diesem Jahr – im Bereich IC-Produktion – stabilisierend auf die durchschnittlichen IC-Verkaufspreise (ASPs) 2009 auswirken.

Chart Quelle: IC Insight

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-1