Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Leiterplatten | 15 September 2008

Eltos investiert weiter in Maschinenpark

ELTOS, Hersteller von starren Leiterplatten in Standard- und HDI/SBU Technologie mit Sitz in der Toskana, hat in den vergangenen Jahren erhebliche Investitionen in den Bereichen Qualitätsverbesserung und in die Erhöhung der Flexibilität getätigt.
Die bereits vorhandenen Erfolge sollen damit weiter ausgebaut werden. ELTOS hat in den Jahren 2005 – 2007 den Umsatz von knapp €9 Mio kontinuierlich auf €12 Mio gesteigert - und für 2008 werden rund €13,5 Mio prognostiziert. Dabei ist besonders zu erwähnen, dass die Zahl der ausgelieferten Fertigungslose pro Tag in diesem Zeitraum auch von durchschnittlich 25 auf über 35 gesteigert werden konnte - bei stetig verkürzten Lieferzeiten und steigender Terminzuverlässigkeit.

Für 2007 ist, neben einer Linie zur Applikation der chemisch Silber-Oberfläche von Höllmüller mit dem Alphastar-Verfahren von Cookson, auch die Anschaffung des LDI (Laser Direkt Imaging)-Systems Paragon 8800 von Orbotech zu erwähnen. Mit diesem wurde eine völlig neue Belichtungstechnik implementiert: mit großen Vorteilen in Bezug auf höhere Auflösung, bessere Registrierung des Leiterbildes und flexiblerer Bearbeitung kleiner Fertigungslose mit geringen Rüst und Toolingkosten.

Im Bereich der automatischen optischen Prüfung (AOI) wurde die Kapazität und die Prüfsicherheit durch Anschaffung des AOI-Prüfsystems Discovery 8000 (ebenfalls von Orbotech) erhöht. Ebenfalls 2007 hat ELTOS einen hochauflösenden Fotoplotter Calibr8tor von Barco in Betrieb genommen. Einen weiteren großen Schritt geht ELTOS nun mit der Anschaffung des neuen „flying probe“ Testsystems A6 von ATG mit 16 Testnadeln. Damit werden Engpässe im Testbereich beseitigt und wiederum die Flexibilität erhöht und Rüst-/Toolingkosten gesenkt.

Dazu kommen 2 micro-drill Bohrmaschinen Multistation Evo von Pluritec und eine mehrspindlige Fräsmaschine UltraSpeed 3600-LZ von Posalux (beide mit Kamerasystemen zur verbesserten Registrierung und Präzision ausgestattet) sowie die neue Röntgenbohrmaschine Inspecta HPL von Pluritec zum Bohren von präzisen Aufnahmesystemen in Multilayern nach dem Verpressen. Auch die Erneuerung des digitalen Ink-Jet Drucksystems für Bestückungsdrucke LPG 809E von Printar muss noch erwähnt werden (neben einer Vielzahl von kleineren Investitionen).

Kommentare

Kritische Kommentare sind erlaubt und auch erwünscht. Diskussionen sind willkommen. Beschimpfungen, Beleidigungen und rassistische / homophobe und verletzende Äusserungen sind nicht erlaubt und werden entfernt.
Weiterführende Erläuterungen finden Sie hier.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Nachrichten
2017.10.16 14:56 V8.8.6-2